Kroatien - Istrien

8-tägige Kultur- & Erlebnisreise

Flugreise

8-tägige Kultur- und Erlebnisreise

Reisezeitraum

2. bis 9. Mai 2020

Buchungsanfrage

Buchungsanfrage senden

Istrien, die Halbinsel an der nördlichen Adria, erwartet Sie mit malerischer Landschaft und zahlreichen Kulturschätzen. Auf Ihrer Reise sehen Sie Relikte aus der Blütezeit des Römischen Reiches, in der das große Amphitheater bei Pula gebaut wurde. Sie sehen verschlafene Fischerorte, türkisblaue Küstenabschnitte und einsame Buchten, unberührte Wälder und italienisch anmutende Städte.


Titelbild: © pixabay.com

 

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN

  • Flug mit Lufthansa ab/an Frankfurt nach Pula in der Economy-Class
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • 7 Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel Valamar Crystal in Porec o. ä.
  • Tägliches Frühstück & 7 Abendessen im Hotel
  • Mittagessen beim Ausflug Lim Fjord inkl. Wein
  • Weinverkostung
  • Mittagessen beim Ausflug Trüffelsuche
  • Ausflugsprogramm wie beschrieben inkl. der Eintrittsgelder
  • Örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Kurtaxe
  • Reiseunterlagen inkl. Reiseführer (Polyglott o. ä.)

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen

REISEPREIS PRO PERSON

im Doppelzimmer € 999,-
Einzelzimmerzuschlag € 90,-

REISEVERLAUF

1. Tag (Samstag, 02.05.20): Anreise

Flug von Frankfurt nach Pula. Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel.

2. Tag (Sonntag, 03.05.20): Pula und Porec

Am Vormittag fahren Sie in die quirlige Hafenstadt Pula. Das Wahrzeichen der Stadt Pula ist das Amphitheater Arena, die sechstgrößte Arena des römischen Reiches. Zurück in Porec erkunden Sie die Altstadt, eine Mischung aus römischen, venezianischen und Bauwerken aus der K.u.K. Zeit. Im Zentrum steht die Euphrasius Basilika, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

3. Tag (Montag, 04.05.20): Istriens romantisches Hinterland

Heute lernen Sie das romantische Hinterland kennen, das sehr an die Toskana erinnert. Das Städtchen Groznjan thront malerisch über dem Fluss Mirna und
hat sich den Charakter einer venezianischen Festung bewahrt. In den kleinen Gassen haben sich zahlreiche Künstler angesiedelt und verliehen dem Ort den Beinamen „Stadt der Künstler“. Von hier führt der Tagesausflug Sie weiter nach Motovun, eines der schönsten Städtchen der Region mit Kulturdenkmälern aus verschiedenen Epochen. Die Hauptstraße führt Sie auf den Hauptplatz, an der sich die dreischiffige St. Stephanskirche aus dem 17. Jh. befindet. Von der Stadtmauer haben Sie eine gute Aussicht über das Tal und weite Teile Istriens.

4. Tag (Dienstag, 05.05.20): Tag zur freien Verfügung.

5. Tag (Mittwoch, 06.05.20): Schifffahrt Lim Fjord und Rovinj

Am Hafen von Porec starten Sie zu einer Schifffahrt über den Lim Fjord. Der Lim Fjord ist eigentlich eine Bucht, die fast 12 km in die unberührte wilde Karstlandschaft reicht. Die bis zu 150 m hohen, mit Macchia bewachsenen und zum Teil auch bewaldeten Hänge verleihen dem Fjord den Charakter eines Canyons. Mit dem Schiff geht es weiter nach Rovinj, wo Sie die venezianischen Elemente Istriens kennen lernen. Wie ein gigantischer Leuchtturm thront die Kirche der heiligen Euphemia auf dem Altstadthügel. Die Altäre der Kirche sind aus Carrara-Marmor und der Glockenturm ist der höchste Istriens. Mittagessen an Bord. Am Nachmittag kehren Sie nach Porec zurück.

6. Tag (Donnerstag, 07.05.20): Slowenische Küste Portoroz und Piran

Im nördlichen Teil Istriens ist die Grenze zu Slowenien. Der slowenische Meerzugang ist nur 46 Kilometer lang und die kleine Stadt Portorož ist das Herzstück dieses Küstenabschnittes. An der Strandpromenade stehen elegante Hotels. Dazu säumen verschiedene Rosenarten die öffentlichen Flächen. Nomen est Omen: Portorož bedeutet im Italienischen „Hafen der Rosen”. Piran, der Nachbarort von Portorož, liegt malerisch am Zipfel der Landzunge. Die Gassen der Altstadt sind komplett autofrei. Bei einem Stadtrundgang bieten sich Ihnen immer wieder schöne Aussichtspunkte auf die Bucht. Der Ausflug endet mit dem Besuch eines Weinkellers, wo Sie Schinken und Käse und selbstverständlich auch Wein verkosten werden.

7. Tag (Freitag, 08.05.20): Trüffelsuche in Buzet

Im Hinterland Istriens liegt das sogenannte Trüffel-Dreieck zwischen Buje und Buzet, im Tal des Flusses Mirna und im Wald von Motovun. Im feuchten, schattigen Eichenwald wachsen die kostbaren weißen Trüffel. In Buzet werden Sie mit Musik begrüßt und starten nach einem Picknick mit Kennern und Trüffelhunden zur Trüffelsuche. Sie erfahren über die Ausbildung der Hunde und auf welche Art und Weise Trüffel gesucht werden. Zum Abschluss kehren Sie zum Mittagessen ein, bei dem unter anderem hausgemachte Nudeln mit Trüffeln serviert werden (Getränke eingeschlossen).

8. Tag (Samstag, 09.05.20): Rückflug nach Frankfurt

Programm- und Hoteländerungen vorbehalten.

REISEVERANSTALTER

wtt Rhein-Kurier GmbH, Pastor-Klein-Str. 17 a, 56073 Koblenz

Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters Rhein-Kurier GmbH. Mit Erhalt der schriftl. Bestätigung sowie des Sicherungsscheins wird eine Anzahlung in Höhe von 30 % des Reisepreises fällig. Die Restzahlung ist 21 Tage vor Reiseantritt zu leisten. Eine Zahlung mit Kreditkarte ist leider nicht möglich.

DAS KÖNNTE SIE EBENFALLS INTERESSIEREN:

Höhepunkte auf der Donau

Weiße Nächte in der Ostsee mit MS Hamburg

Porto – Heimat des Portweins

Vom Main zur blauen Donau

So erreichen Sie uns

Tel.: 069 – 85008 – 351

E-Mail: reisen@op-online.de
online: reisen.op-online.de

Wir sind Montag bis Freitag von 8 – 18 Uhr für Sie da!

Leserreisen 2019 – E-Paper

Leserreisen E-Book

Kontakt

Datenschutzerklärung ansehen


CAPTCHA
Bitte warten …